Orthopädische Privatpraxis Dr. Uwe Wegner

Dr. med. Uwe Wegner

Orthopädische Privatpraxis

MBST-Kernspinresonanztherapie

Schmerzfrei und beweglich zu sein bedeutet ein Stück Lebensqualität!

Chronische Schmerzen und eingeschränkte Beweglichkeit beeinträchtigen nicht nur die Alltagstätigkeiten, sondern auch die Lebensfreude.

Millionen von Menschen leiden unter Beschwerden, die durch Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenbeschwerden und Sport- und Unfallverletzungen hervorgerufen werden. In unserer Praxis behandeln wir diese Patienten seit nunmehr fast 10 Jahren erfolgreich mit der MBST-Kernspinresonanztherapie.

Je nach Beschwerdebild findet die Therapie an 5 bis 9 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils 1 Stunde in unseren Praxisräumen statt und zwar ohne operative Eingriffe, Infusionen, Spritzen und Medikamente. Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt geworden.

Die Patienten genießen die tägliche Auszeit in unserer Praxis, weil sie während der Behandlung mit warmen oder kalten Getränken, Büchern aus der eigenen Praxisbibliothek oder Zeitschriften liebevoll verwöhnt werden.

Für diejenigen, die es zeitlich nicht schaffen, täglich in die Praxis zu kommen, bieten wir ein mobiles Gerät zum Ausleihen an, damit die Therapie ohne Zeitdruck Zuhause durchgeführt werden kann.

Was genau ist die MBST-Kernspinresonanztherapie?

Die Abkürzung MBST steht für Multi-Bio-Signal-Therapie. Die MBST-Kernspinresonanztherapie ist eine therapeutische Entwicklung der aus dem MRT bekannten Kernspintechnologie zur Behandlung von degenerativen (verschleißbedingten) Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Diese Erkrankungen führen durch den vermehrten Abbau von Knorpel- und Knochengewebe zu Funktionsstörungen und können Schmerzen verursachen. Dazu zählen z. B. Arthrose und Osteoporose.

Das Knorpel- und Knochengewebe ist einem natürlichen Abnutzungs- und Alterungsprozess unterworfen. Weitere Faktoren wie Unfälle oder Überlastung können diesen Verschleiß begünstigen. Fehlt den Zellen die nötige Energie oder ist der Zellstoffwechsel gestört, können körpereigene Reparaturmechanismen nicht mehr geleistet werden – an diesem Punkt setzt die therapeutisch genutzte MBST-Kernspintechnologie an.

Ziel ist es, den Zellstoffwechsel durch eine gezielte Energieübertragung zu stimulieren und regenerative Prozesse zu aktivieren. Dabei sind die Therapiesequenzen genau auf die Eigenschaften des Gewebes, das behandelt werden soll, ausgerichtet, um die körpereigenen Reparaturmechanismen gezielt anzuregen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mbst.de